Bellotaschinken, Pata Negra Bellota

Bellotaschinken, Pata Negra Bellota

Bellotaschinken

“Da ist aber viel Fett dran..” bekommen die Anbieter vom leckersten Schinken der Welt oft zu hören. Dabei wissen die wenigsten, dass dieses Fett als Geschmacksträger notwendig ist, um das unnachahmliche Aromen zu erzielen. Die “bellotas” (Eicheln), die die Tiere essen, sind immerhin sehr kalorienhaltige Nüsse. Da sie sich diese aber selbst suchen müssen, sind Muskelfleisch und Fett mi perfekten Einklang vertreten.

Kurz zusammengefasst: Die Ibérico Schweine leben freiaufend in Eichenwäldern, die Endmast erfolgt nur mit Eicheln und Dehesa Gräsern, wobei die Schweine in dieser Zeit 50% ihres Gewichtes zulegen.

Sowohl geschmacklich als auch preislich gibt es immer einen Unterschied zwischen dem
Hinterschinken (Jamón) oder dem Vorderschinken (paleta/paletilla).

Geposted am 09.10.2014 von la masia catalana Home, Rezepte 0 956

Kommentar hinterlassen

Blog Archiv

Blog Kategorien

Neue Kommentare

Keine Kommentare

Blog Suche

Vergleichen 0
Zurück
Vor
Google+